Geschichte des Bruckner-Chors

 

Gegründet wurde der Bruckner-Chor am 4. September 1946 als gemischter Chor vom Neckargemünder Arzt Dr. Fritz Engel. Er übernahm bis 1966 persönlich die Chorleitung.

Der Name des Chores wurde von Dr. Engel aus seiner großen Verehrung für den Komponisten Anton Bruckner gewählt. 

 
Aus der Gründungsurkunde: 

"Am Geburtstage Anton Bruckners,
im Jahre des 50. Todestages des Meisters
fanden sich in schwerer Zeit einige
Damen und Herren zusammen,
um ihrem aus Freude am Schönen
und aus Begeisterung zur Musik
geborenen Singkreis einen Namen zu geben.

Er soll heißen "Bruckner-Chor Neckargemünd."

 

Heute besteht unser Chor aus rund 50 Sängerinnen und Sängern.

Seit Januar 2017 leitet Frau Eva Sassenscheidt-Monninger (Kirchenmusikerin) den Chor.

Anfang 2013 übernahm der bekannte Heidelberger Bariton Johannes M. Kösters die Chorleitung als Nachfolger des Heidelberger Komponisten und Chorleiters Dietrich Lohff.


Impressionen von damals und heute:

Konzert am Karfreitag im Jahr 1952 in der evangelischen Kirche Neckargemünd unter Leitung von Dr. Fritz Engel.

Weihnachtsoratorium im Dezember 2013

unter Leitung von Johannes M. Kösters
(
Foto: Alex)